Bezahlt Kolping etwas an Brillen oder die Kontaktlinsen?

Es muss zwischen Grundversicherung und Zusatzversicherung und zwischen Kindern und Erwachsenen unterschieden werden.

Obligatorische Grundversicherung:

Das Eidgenössische Departement des Innern hat verschiedene Änderungen der Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV) beschlossen, die auf Anfang 2011 in Kraft getreten sind. In der Mittel- und Gegenständeliste (MiGel) werden Produkte aufgeführt, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bis zu einem gewissen Betrag vergütet werden. Unter anderem wurde der Beitrag an Brillengläser und Kontaktlinsen für Erwachsene gestrichen.

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) erhalten seit dem 1. Juli 2012 wieder jährlich 180 Franken an Brillen und Kontaktlinsen aus der Grundversicherung, sofern ein augenärztliches Rezept vorliegt.

Freiwillige Zusatzversicherungen:

Kolping bietet folgende zwei Zusatzversicherungen an, welche auch für Erwachsene weiterhin Kosten an Brillen und Kontaktlinsen übernehmen:

  • PLUS: 90 %, max. CHF 200 in 3 Kalenderjahren
  • PRAEVENTION: 90%, bis max. CHF 200 in 3 Kalenderjahren
     
Zurück zur Übersicht