Prämienkorrektur

Im Jahr 2017 werden die zwischen 1996 und 2013 entstandenen kantonalen Prämienungleichgewichte in der Grundversicherung zum dritten und letzten Mal ausgeglichen. Diese rückwirkende Prämienkorrektur geht auf einen Beschluss des eidgenössischen Parlaments im März 2014 zurück.
Im Jahr 2017 werden die zwischen 1996 und 2013 entstandenen kantonalen Prämienungleichgewichte in der Grundversicherung zum dritten und letzten Mal ausgeglichen. Diese rückwirkende Prämienkorrektur geht auf einen Beschluss des eidgenössischen Parlaments im März 2014 zurück.

Massgebend für den Prämienausgleich 2017 ist Ihr gesetzlicher Wohnsitz am 1. Januar 2017.

2017

Kantone mit Prämiengutschrift
AI, FR, GE, GR, TG, TI, VD, ZH, ZG

Versicherte in den Kantonen AI, FR, GE, GR, TG, TI, VD, ZG und ZH erhalten im Juni 2017 zum letzten Mal eine jährliche Gutschrift. Die Höhe des Betrages wird das Bundesamt für Gesundheit (BAG) im Februar 2017 festlegen.

Übrige Kantone

Versicherte in allen anderen Kantonen sind nicht von Prämienungleichgewichten betroffen oder haben ihren Fehlbetrag 2015 und 2016 bereits ausgeglichen.

Rückvergütung der Umweltabgaben 2016

Der vom Bundesamt für Umwelt festgelegte Rückerstattungsbetrag aus Umweltabgaben für das Jahr 2017 beträgt pro Person CHF 67.80. Bei einer monatlichen Prämienzahlung erhalten Sie eine Gutschrift von CHF 5.65 pro Monat. Sie finden die Rückvergütung auf Ihrer Prämienrechnung als „Verteilung des Ertrages aus Umweltabgabe (VOC) an die Bevölkerung“.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bafu.admin.ch

2016

Kantone mit Prämienzuschlag
AR, BE, BL, GL, JU, LU, NW, OW, SH, SO, UR

Wenn Sie Ihren gesetzlichen Wohnsitz am 1.1.2016 in einem dieser Kantone haben, wird ein monatlicher Prämienzuschlag von CHF 4.00 erhoben (Kanton Luzern CHF 1.50). Für betroffene Versicherte ist der Zuschlag auf den Prämienrechnungen als «Prämienkorrektur OKP gemäss BAG» ersichtlich.

Kantone mit Prämiengutschrift
AI, FR, GE, GR, TG, TI, VD, ZH, ZG

Wenn Sie am 1.1.2016 Ihren gesetzlichen Wohnsitz in einem dieser Kantone haben, erhalten Sie im Juni 2016 eine einmalige Prämiengutschrift (zusammengesetzt aus einem Prämienabschlag und einer Prämienrückerstattung).

Kanton Betrag pro Person in Franken
ZH 37.00
ZG 13.35
FR 16.25
AI 20.75
GR 0.45
TG 48.10
TI 60.75
VD 86.05
GE 57.30

Von der Prämienkorrektur nicht betroffene Kantone
AG, BS, NE, SG, SZ, VS

Wenn Sie Ihren gesetzlichen Wohnsitz am 1.1.2016 in einem dieser Kantone haben, sind Sie von der Prämienkorrektur nicht betroffen.

Einmalzuschlag 2016

Ungeachtet der vorher aufgelisteten Beträge pro Kanton, müssen auf Anordnung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) im Jahr 2016 auch alle Krankenkassen, und damit die Versicherten, einen Beitrag zur Prämienkorrektur leisten. Dies entspricht einem Betrag von CHF 33.– (pro Monat CHF 2.75) pro versicherte Person. Sie finden diesen Zuschlag auf Ihrer Prämienrechnung als «Einmalzuschlag OKP gemäss BAG».

Rückvergütung der Umweltabgaben 2016

Der Betrag aus der Rückverteilung der VOC- und CO2-Abgabe beträgt im Jahr 2016 insgesamt 520 Mio Franken. Es werden Ihnen CHF 62.40 (pro Monat CHF 5.20) an Umweltabgaben zurückgezahlt. Sie finden die Rückvergütung auf Ihrer Prämienrechnung als «Verteilung des Ertrages aus Umweltabgabe an die Bevölkerung».

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bafu.admin.ch