Willkommen in der Schweiz!

Hier finden Sie alles, was Sie über die Krankenversicherung in der Schweiz wissen müssen.
Hier finden Sie alles, was Sie über die Krankenversicherung in der Schweiz wissen müssen.

Es bestehen in der Schweiz zwei verschiedene Formen der Krankenversicherung: Zum einen die obligatorische Krankenpflege-Versicherung (auch Grundversicherung genannt) nach dem Krankenversicherungsgesetz (KVG) und daneben die freiwilligen Zusatzversicherungen nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

In der Schweiz besteht im Bereich der Grundversicherung eine Versicherungspflicht. Deshalb müssen Sie sich bei Ihrer Niederlassung in der Schweiz innerhalb von drei Monaten versichern.

Folgende Situationen sind bei einem Zuzug in die Schweiz möglich:

Wohnsitzverlegung in die Schweiz

Sie ziehen vom Ausland in die Schweiz und sind auch hier berufstätig oder erhalten Ihre Rente aus der Schweiz. In diesem Fall sind Sie in der Schweiz krankenversicherungspflichtig.

Wohnsitzverlegung in die Schweiz mit Arbeitsvertrag im EU-/EFTA-Ausland

Sie sind im EU-/EFTA-Ausland berufstätig und ziehen in die Schweiz. Aufgrund des Erwerbsortprinzips sind Sie im Land Ihres Arbeitgebers versicherungspflichtig und können sich in der Schweiz nicht krankenversichern.

Wohnsitzverlegung in die Schweiz mit Rente aus dem EU-/EFTA-Ausland

Sie ziehen in die Schweiz, erhalten jedoch Ihre Rente aus einem EU-/EFTA-Staat. Aufgrund des Erwerbsortsprinzips sind Sie in dem Land versicherungsflichtig, aus welchem Sie Ihre Rente beziehen. Sie können sich in der Schweiz nicht krankenversichern.

Entsendung vom Ausland in die Schweiz

Sie werden von Ihrem Arbeitgeber für eine bestimmte Zeit in die Schweiz entsendet und verlegen vorübergehend ihren Wohnsitz in die Schweiz. In diesem Fall unterstehen Sie nicht der Schweizer Versicherungspflicht und können sich in der Schweiz nicht krankenversichern.

Haben Sie Fragen? Für weitere Auskünfte oder eine persönliche Beratung kontaktieren Sie unseren Kundendienst unter +41 44 824 80 70

 

Obligatorische Grundversicherung

Die Grundversicherung deckt die grundlegenden Bedürfnisse bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft. Die Leistungen der Grundversicherung sind bei allen Krankenkassen gleich. Die Prämien sind abhängig von Ihrem Wohnort und Alter. Da es sich beim Schweizer System um eine Kopfprämie handelt, muss bei Familien für jede einzelne Person eine Grundversicherung beantragt werden.

Wenn Sie mindestens 8 Stunden pro Woche arbeiten, sind Sie durch Ihren Arbeitgeber gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert und können das Unfallrisiko in der Grundversicherung ausschliessen.

Freiwillige Zusatzversicherungen

Durch den Abschluss von Zusatzversicherungen können Sie die Leistungen der Grundversicherung nach Ihren Bedürfnissen erweitern und ergänzen. Sie ermöglichen einen zusätzlichen Versicherungsschutz bei ambulanten (z.B. Alternativmedizin, Prävention, Sehhilfen, zahnärztliche Behandlungen) oder stationären (freie Arzt- und Spitalwahl, höherer Zimmerkomfort) Behandlungen. Im Gegensatz zur obligatorischen Grundversicherung sind die Leistungen der Zusatzversicherungs-Produkte bei jeder Krankenkasse unterschiedlich. Die Prämien für die jeweiligen Zusatzversicherungs-Produkte  sind in der ganzen Schweiz gleich und berechnen sich je nach Ihrem Alter und Geschlecht. Bei bestehenden Krankheiten, Vorerkrankungen oder Unfällen kann Kolping einen Vorbehalt anbringen oder den Beitritt zur Versicherung vollständig ablehnen.

Termine

Wenn Sie sich bei der Einwohnerkontrolle angemeldet haben, bleiben Ihnen 3 Monate Zeit, die obligatorische Krankenversicherung abzuschliessen. Bei einer Anmeldung innerhalb dieser Frist sind Sie ab Datum der Wohnsitznahme versichert. Ebenfalls müssen die Prämien rückwirkend auf diesen Termin bezahlt werden. Verpassen Sie den Termin, gilt der Versicherungsschutz erst ab Beitritt. Ausserdem wird für die verzögerte Anmeldung eine Gebühr verrechnet.

Erfolgreich zum Abschluss

Auf dem Prämienrechner können Sie für sich und Ihre Familie die passende Offerte erstellen. Die Prämien werden aufgrund Ihrer persönlichen Daten errechnet und die Sparmöglichkeiten können Sie direkt im System einsehen. Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, legen Sie Ihrem Versicherungsantrag folgende Dokumente bei:

  • Kopie Ihrer Wohnsitzbestätigung (erhältlich auf der Einwohnerkontrolle Ihrer Wohngemeinde)
  • Kopie Ihrer Aufenthaltsbewilligung (beispielsweise B, C, G, L)
  • Sofern zum Zeitpunkt Ihrer Einwanderung noch ein Krankenversicherungsschutz im Herkunftsland besteht: Versicherungsnachweis Ihres ausländischen Krankenversicherers